1.-4.2.2020: Kyaikhto – Yangon – Bangkok

Posted Leave a commentPosted in Reisen

Der Sonnenaufgang holt uns aus den Federn und nach einem kurzen Frühstück sind wir bereit für die Rückreise. Wir pferchen uns wieder mit 40 Burmesen auf einen Lastwagen und donnern dann den Berg hinunter. Da es bergab geht, ist die Fahrt noch etwas sportlicher als am Vortag. Auch der Ablauf ist ähnlich wie gestern, nur […]

31.1.2020: Rollercoaster zum Goldenen Felsen

Posted Leave a commentPosted in Reisen

Erste Station am Morgen ist der Markt von Hpa-An, wo es neben allem anderem insbesondere tonnenweise Blumenkohl zu kaufen gibt. Auch Rosenkohl gibt es grundsätzlich in Myanmar, dieser wird aber vorwiegend den Schweinen verfüttert, was der Schreibende grundsätzlich sehr vernünftig findet. Wir fahren dann nochmals eine halbe Stunde zurück Richtung Südosten an unserem Hotel vorbei […]

30.1.2020: Mawlamyine – Hpa-An

Posted Leave a commentPosted in Reisen

Eine kurze Autofahrt bringt uns am Nordufer der Stadt zum Boots-Jetty, wo unser Schiffsführer bereits wartet, sodass wir null-komma-sofort ablegen können. Auf dem Thanlwin-Fluss kommen wir nach etwa Dreiviertelstunden am Rand einer grossen Insel zu einem 1000-Seelen Fischerdorf, in dem unser Captain wohnt. Er führt uns stolz herum und überall werden wir herzlich begrüsst. Alle […]

29.1.2020: Mawlamyine

Posted Leave a commentPosted in Reisen

Seit 2017 die neue Brücke eröffnet wurde, die mithilfe von japanischen Geldern gebaut wurde, findet der Fährverkehr für Personen nicht mehr statt. Unser Führer meint, es würden nur noch Güter per Schiff transportiert, ob das sinnvoll resp. plausibel ist, ist eine andere Frage. So sind wir per Auto ganz schnell auf der Bilu-Insel und fassen […]

28.1.2020: Ngapali – Mawlamyine

Posted Leave a commentPosted in Reisen

Das einzig anspruchsvolle am heutigen Morgen ist es, im Gewühl von Touristen den richtigen Flug nach Yangon zu nehmen. Alle 5-10’ gibt es ein neues Boarding durch die einzige Tür im Flugfeld von Thandwe, der Aufruf des Flugs erfolgt jeweils in astreinem Burmesisch. Irgendwie klappt das aber und nach einer knappen Flugstunde sind auch die […]

24.-27.1.2020: Ngapali Beach

Posted Leave a commentPosted in Reisen

Wir verlassen das in den letzten Jahren zu einer richtigen Grossstadt gewachsene Mandalay auf einer neuen Autobahn Richtung Südwesten zum Flughafen. Viel ist an diesem Freitag Morgen noch nicht los, auch nicht in der Check-In Halle. In einer kleineren Charme-Attacke überzeuge ich die Perle am Schalter, dass das Übergewicht unseres Gepäcks den Flieger sicher nicht […]

22./23.1.2020: Von Monywa nach Mandalay

Posted Leave a commentPosted in Reisen

Wir sind wieder erholt und machen uns zu christlichen Zeiten nach einem kleinen Marktbummel auf die Fahrt nach Mandalay. Bei etwa einem Drittel der Strecke machen wir einen Halt in einem anonym bleibenden Dorf. Bei einer Familie schauen wir uns die Verarbeitung der Erdnüsse an. Die Nüsse werden mit der Schale in einer grossen Schale […]

21.1.2020: Kalay – Monywa

Posted Leave a commentPosted in Reisen

Wir ändern unseren ursprünglichen Plan für heute etwas und nehmen den Zug erst etwas südlich von Kalay. Damit können wir 2 Stunden länger schlafen, was sich am Ende des Tages als ausgesprochen sinnvoll herausstellt. Um 08:00 verlassen wir Kalay und fahren auf der AH 1 nach Mandaw. Unterwegs passieren wir eine einspurige Brücke, die sowohl […]

20.1.2020: Auf dem AH1 nach Myanmar

Posted Leave a commentPosted in Reisen

Nach der Abfahrt ist vor der Abfahrt: unser zweite Guide hat nämlich sein Telefon im Hotel vergessen, sodass wir nach etwa 10 Minuten nochmals umkehren. Sonst verläuft der erste Teil der Fahrt ohne besonderen Ereignisse, wir fahren auf dem AH 1 an weiten, abgeernteten Reisfeldern vorbei Richtung Südosten. Nach einer guten Stunde beginnt dann das […]

19.1.2020: Loktak-See

Posted Leave a commentPosted in Reisen

Heute kommt noch ein weiterer Führer mit uns, vermutlich aufgrund von lokalen Vorschriften. Gestern hatten wir bereits ein neues Fahrzeug bekommen, weil es hier andere Permits braucht. Nach etwa eineinhalb Stunden kommen wir zum am Loktak-See liegenden Keibul Lamjao-Nationalpark, der der einzige schwimmende Nationalpark der Welt ist. Er ist ein Sumpf mit schwimmender Vegetation, die […]