Schöne Schweiz

17./18.9.2020: Zermatt

Bei prächtigstem Frühherbstwetter schlängeln wir in etwa 40’ mit der Zahnradbahn auf den Gornergrat. Yvonne profitiert von einer Gratisfahrt, da sie ihren x-ten Geburtstag in der Corona-Lockdown-Zeit hatte. Ich verpasse dieses Spezialgeschenk um 5 Tage, aber man kann ja nicht immer gewinnen. Die Laufsprecher-Ansagen in der Bahn auf Chinesisch, Japanisch und Hindi laufen etwas ins Leere, weit und breit sind keine asiatischen Touristen zu sehen. Dafür ist der Zug gut gefüllt mit Schweizern und ein paar Deutschen. Das Horu präsentiert sich in voller Pracht, zu Beginn sogar ohne das kleinste Wölklein. Wir spazieren gemütlich den Berg hinunter, vorbei am Riffelsee, der zu Fotos mit Spiegeleffekten einlädt. Vom Riffelberg bis nach Zermatt nehmen wir dann wieder die Bahn und lassen es uns im Hotel Omnia wohl sein. Wir werden durch das super-freundliche Personal verwöhnt und das Essen ist absolute Spitzenklasse.

Am Freitag fahren wir mit dem Tunnel-Express zur Sunegga hoch und wandern von dort aus gemütlich den Höhenkurven entlang auf einem spektakulären Weg bis hoch über Täsch, wo wir im schattigen Wald zu unserem Auto hinuntersteigen. Unser Gepäck kommt per Taxi von Zermatt, denn mit dem Rollkoffer wäre die Wanderung dann doch etwas mühselig gewesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.