Reisen

Schottland 2016: Tag 8

Wir lassen unser Auto ein wenig auf seinem Luxus-Parkplatz vor dem Hotel stehen und erkunden nach dem Frühstück noch etwas die Altstadt. Wir brauchen zu Fuss nur eine gute Viertelstunde bis zum Edinburgh Castle hinauf und schafffen es, die Besichtigung noch vor den Touristenhorden starten zu können. Es gäbe natürlich sehr vieles zu sehen, in Anbetracht der Zeit konzentrieren wir uns aber auf die Hauptsehenswürdigkeiten. Die schottischen Kronjuwelen würden noch gut zu uns passen, leider sind sie aber etwas zu intensiv bewacht. Von den Artillerie-Stellungen aus geniesst man eine berauschende Aussicht über die alte und die neue Stadt. Gegen den Strom der hinaufstürmenden Massen verlassen wir das Schloss nach einer guten Stunde wieder und schlendern gemütlich die Royal Mile hinunter, nicht ohne die verschiedenen Läden genau zu inspizieren.

Durch den auch um 11:00 Uhr dichten Stadtverkehr kämpfen wir uns dann Richtung Flughafen, tanken auf und geben unseren Mietwagen wieder ab. Wir blicken zurück auf eine schöne, eindrückliche Woche mit aufgefrischten und neuen Eindrücken und der Erkenntnis, dass es tatsächlich Wetterlagen gibt, bei denen in Schottland deutlich besseres Wetter herrscht als in der Schweiz.

Ein ganz herzlicher Dank geht an meine ehemaligen Gruppenleitungskollegen der ASH Group, die uns dieses tolle Reise ermöglicht haben!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.