Reisen

9./10.11.18 Nosara

Wir geniessen die Lagarta Lodge in vollen Zügen: perfekte Lage auf einem Felsvorsprung direkt über einer Flussmündung, super Essen, freundliches Personal und ein tolles Zimmer. So lässt sich gut leben und wir reduzieren unsere Ausflugsaktivitäten zugunsten des Dolce Far Niente. Heute Morgen haben wir einen schweissfeuchten Abstecher in den Urwald gewagt und dort neben vielen Vögeln und Schmetterlingen im Mangrovensumpf ein paar interessante Viecher erspäht. Auch ein Nasenbär hat sich zu uns gesellt, mindestens hat er uns mit der notwendigen Skepsis in sicherem Abstand ein Stück begleitet. Der Weg ist leider durch die kürzlichen Überschwemmungen etwas in Mitleidenschaft gezogen worden, sodass wir nach etwa einem Kilometer wieder umkehren müssen. Aber viel mehr Flüssigkeit zum Schwitzen hätten wir sowieso nicht mehr gehabt!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.